Donnerstag, 24 Januar 2019 17:39

Suche Frieden und jage ihm nach!

Von:
„Ist's möglich, soviel an euch liegt, so habt mit allen Menschen Frieden.“ - Römer 12,18   Frieden – Aufgabe und Geschenk zugleich Viele Menschen sehnen sich nach Frieden. Es gibt Friedensgebete, Friedenskonferenzen, Friedensdemonstrationen, ja sogar Friedensforscher. Viele Menschen setzen sich ein für den Frieden. Er ist ihnen sehr wichtig. Auch der Apostel Paulus gibt uns als Christinnen und Christen die Aufgabe, Frieden zu halten. Soweit es an uns liegt und uns möglich ist … Ich finde es gut, dass er hier einschränkt. Denn daran wird uns bewusst, dass Frieden weit mehr ist, als nur: Kein Krieg. Neben dem äußeren Frieden gibt es auch den inneren Frieden. Und beides hängt miteinander zusammen. Wenn ich in mir selbst schon zerrissen, mit mir selbst uneins und unzufrieden bin, wie soll ich da noch den Menschen gelassen begegnen, die meinen äußeren Frieden stören? Frieden ist darum tatsächlich eine Aufgabe, die schon bei uns selbst anfängt. König David kann aus seiner eigenen Erfahrung uns heute noch raten: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ (Psalm 34, 15b). Das ist zugleich die Bibelstelle, die uns in diesem neuen Jahr begleitet. Der Frieden tief in uns und der Frieden in unserem Land, in unserer Welt, muss immer wieder gesucht und gefunden werden. Er ist nicht einfach da und bleibt dann für immer. Wie gut, dass wir in Jesus Christus unseren Frieden immer wieder finden dürfen. Er ist es, der uns zusammenführt und zusammenhält. Innerlich und äußerlich. Seinen Frieden wünsche ich Ihnen und euch für das neue Jahr! Ihr Fritz Rohde
Letzte Änderung am Freitag, 08 Februar 2019 22:19
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten

Nächste Termine

Winterfrühstück
am Samstag 23. November
um 09:30 Uhr

Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
am Sonntag 24. November
um 10:00 Uhr

Bibelstunde
am Dienstag 26. November
um 16:00 Uhr

Elim-Gedenkgottesdienst
am Mittwoch 27. November
um 18:30 Uhr

Regelmäßige Termine


Änderungen entnehmen Sie bitte dem Terminkalender, oder den Neuigkeiten